Hochsensibilität >>das erkennen ist wie nach Hause kommen<<

Meine Geschichte vom Erkennen bis zur Therapeutin:

Eines Tages fand ich mich in einem Zustand der nicht mehr tragbar war. Total Überreizt, tägliche Panikattacken, Übelkeit, Schwindel & Depressionen. Ich wusste gar nicht was los war, wie auch ich konnte ja gar nicht mehr klar denken. Als ich dann die Kraft hatte endlich etwas zu unternehmen fing alles an, mein Weg zur Heilung. Ich hatte auch wieder ein bisschen Kraft zu lesen und recherchieren, da stoss ich auf das Thema Hochsensibilität. Endlich bei mir angekommen, es war DIE Erlösung für mich. Ich fühlte mich verstanden. Also dachte ich, Okay was kann ich daraus machen? So fand ich Shiatsu, es ist eine Arbeit die wirklich gut passt wo man auch seine Sensibilität einfliessen lassen kann. Durch die ganzen Kurse fand ich mich immer mehr bei mir angekommen, viel Reflektion, viel Eigenprozess half mir so vieles einfach zu verstehen und damit zu leben. Ich habe es vollkommen angenommen, was auch sehr wichtig ist. So erhöhte ich von Jahr zu Jahr meine Schwingung erweiterte mein Bewusstsein, je höher die Schwingung und Seelenheilung desto weniger wurden auch die Reize von Aussen. Das hat aber auch damit zu tun, dass ich immer mehr meine Wahrheit lebe und ich weiss was mich im Aussen reizt und ich Tools habe mich wieder zu reinigen, zur Ruhe zu kommen und ich auch kommuniziere, wenn etwas zu viel ist oder zu laut. Früher war mir zb beim Reisen mindestens ein Tag übelst Schlecht ich habe das nie verstanden, heute weiss ich, dass es zu viele neue Eindrücke waren und ich beim Reisen immer mal eine Pause einlege. Denkt daran auch damit kann man umgehen all diese Punkte kenne ich und lerne damit umzugehen und setzte sie positiv ein. Klar ist es nicht immer gleich einfach. Es kommt sehr darauf an ob ich gestresst bin und mir zu wenig Ruhe gegönnt hatte oder zu wenig aufgepasst habe etc. aber im Grossen und Ganzen habe ich gelernt damit umzugehen. Ich lebe übrigens ohne Panikattacken, Angstzustände, Depressionen und Übelkeit. Seelenheilung sei DANK!!!

>>Hast du Fragen oder brauchst du Unterstützung? Melde mich bei mir, ich berate & unterstütze dich gerne auf deinem Weg. Mit der Komplementärtherapie, Shiatsu, Reiki oder auch Buschblüten & andere wertvolle Tools. Ich habe bewusst meinen Weg aufgeschrieben, dass du weisst, du bist nicht alleine mit dem Thema.

Typische Merkmale können sein:

  • Sensorische Empfindlichkeit auf allen Sinnesebenen unter anderem Lärm, Gerüche, Lichteffekte, Gewürze & Geschmacksverstärker, kratzende Stoffe & Nähte auf der Haut, Medikamente (Acetylsalicylsäure), Koffein oder Drogen.

  • Gefühl für Schwingungen bezüglich Emotionen. Die Schwingungen können sowohl bei anderen Menschen als auch in Bezug auf die eigenen Gefühle sehr leicht und zutreffend erfasst werden.

  • Die Sensibilität für Veränderungen im eigenen Körper. (inneres fühlen), etwa wenn sich eine Grippe oder eine seelische Veränderung ankündigt. Hochsensible spüren die Veränderungen früher & intensiver als Normalsensible. Das kann auch die Ahnung für eine beginnende Melancholie oder ein euphorisches Empfinden sein. 

  • Klimawechsel oder Temperaturschwankungen hinterlassen stärkere Spuren bei Hochsensiblen als bei Normalsensiblen.

  • Plötzliche Veränderungen wie zb. Terminverschiebungen belasten & beschäftigen Hochsensible stärker.

  • Hochsensible sind kreativ, schnell aufgeregt oder auch erregt.

  • Sie sind eher Einzelgänger als in einer Gruppe anzutreffen (ich zb bin kein Gruppentyp).

  • Sie besitzen einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn & ein reges Innenleben.

  • Sie stellen an sich einen hohen Perfektionsanspruch.

  • Des Weiteren sind Hochsensible Harmoniebedürftig. Streit oder heftige Diskussionen werden als äusserst anstrengend empfunden und körperlich als geradezu unerträglich verspürt. So kann bereits eine erhobene Stimme als physischer Schmerz gefühlt werden.

  • Darüber hinaus ist zu beobachten, dass viele Hochsensible Menschen ein schwaches Selbstbewusstsein haben. Erfahrungsgemäss haben sich viele sich "falsch" gefühlt, sie haben Mühe den Platz in der Gesellschaft zu finden.


  • (Buch: GU Verlag - Hochsensibel Leichter durch den Alltag ohne Reizüberflutung)

empora bis 28.04.21
Stadthausstrasse 6
6003 Luzern

079 129 68 88

info@empora.ch

Jeannine Bühlmann
KomplementärTherapeutin mit
Branchenzertifikat OdA KT, Methode Shiatsu